Page 77 - Best of Zuerich 8Herbst
P. 77

Gepflegt und umsorgt im Lichthof in Uster Im Wohn- und Pflegezentrum Lichthof finden 63 Betagte und Demenzkranke ein Zuhause. Das private Alters- und Pflege- zentrum setzt sich zum Ziel, die BewohnerInnen persönlich und liebevoll zu begleiten. Die Gesundheit und das Wohlbefinden un- serer Bewohnenden steht an erster Stelle. Im Lichthof finden sie die Gewissheit, dass sie selbst bei schwerer Pflegebedürftigkeit persönliche und liebevolle Pflege und Be- gleitung erfahren. Singen für die Seele «Wie gleitig got die Zit verbi, es Jöhrli und no eis. Es dünkt eim, sett nid mögli si, bald ben I scho ne Greis.» Der Chor des Lichthofs singt den «Scha- cher Seppli», das Lieblingslied vieler Be- wohnerInnen. Es ist eine grosse Gruppe, die sich regelmässig trifft, um gemeinsam Lieder aus der Jugendzeit zu singen. Diese sind im Langzeitgedächtnis so sicher ab- gelegt, dass auch Demenzkranke ohne Probleme mitsingen können. Aktivierungs- programme wie dieses bieten Struktur im Alltag, ermöglichen ein geselliges Beisam- mensein und wecken Erinnerungen von früher. Wir wollen ein Daheim sein Der Lichthof bietet neben 36 Betten für die Langzeitpflege auch 16 Betten in einer ge- schlossenen Demenzabteilung und neu 11 Betten in der Pflegewohngruppe an. Die meisten BewohnerInnen leben in Einzel- zimmern. «Es muss passen, damit man sich zu Hause fühlt», sagt der Geschäftsführer Die neue Abteilung «Gartenwohnung Lichthof.» Grosse Fenster und ein Terrassengarten tragen zur Lebensqualität bei.  Markus Fontana. Einzelzimmer sind des- halb nicht teurer. In ein Doppelzimmer kommt nur, wer nicht alleine sein möchte. Viele haben keine Familie in der Nähe. Das Team legt deshalb grossen Wert darauf, viele Möglichkeiten zum Beisammensein zu bieten. Aktivierungsprogramme Im Rahmen der Aktivierung gibt es auch ein Angebot «Kochen.» Zwei besonders beliebte Menüs sind Rösti mit Bratwurst und Lasagne. Und der offene und sichere Terrassengarten ist darauf angelegt, mög- lichst viele Sinne anzuregen. Alle Beeren und Kräuter sind essbar. Mahlzeitenservice in Uster und der nahen Umgebung Das Angebot des Lichthofs kann auch tage- oder stundenweise zur Entlastung von Angehörigen gebucht werden. Die Teilzeitgäste sind herzlich eingeladen, am Programm teilzunehmen. Zudem gibt es die Möglichkeit, einen Mahlzeitenlieferser- vice in Anspruch zu nehmen. Auf zwei Tou- ren werden warme Menüs in Uster und der nahen Umgebung ausgeliefert. Dieser Ser- vice gibt Angehörigen die Sicherheit, dass ihre Familienangehörige mindestens einmal täglich etwas Warmes essen und jeden Tag kurz besucht werden. Möglichst viel Selbstbestimmung Ab dem 1. Oktober 2019 betreibt die Stif- tung Lichthof eine zusätzliche Aussen- Pflegewohngruppe. Die Gartenwohnung Lichthof, wie die Abteilung liebevoll ge- nannt wird, befindet sich in den Räumlich- keiten der Genossenschaft Alterssiedlung Kreuz an der Apothekerstrasse 19 in Uster. Jedes der elf Einzelzimmer ist mit einem ebenerdigen Balkon sowie einer separaten Nasszelle mit Dusche/WC ausgestattet. Ein grosszügiger Gemeinschaftsraum als Wohn- und Esszimmer und die Gärten la- den zum Verweilen ein. Anmeldungen für dieses Angebot sind ab sofort möglich. Bei uns sind alle Voraussetzungen für ein sorgenfreies Leben gegeben. Unser Haus steht jedem offen. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.    Stiftung Lichthof Wohn- und Pflegezentrum Oberlandstrasse 56, 8610 Uster Telefon +41 44 944 51 00 E-Mail info@stiftung-lichthof.ch  www.stiftung-lichthof.ch 1  77 


































































































   75   76   77   78   79